Seezeitlodge Hotel & Spa startet mit konzeptionellem Feinschliff ins neue Jahr <br> Pressemitteilung Dezember 2018

Seezeitlodge Hotel & Spa startet mit konzeptionellem Feinschliff ins neue Jahr

 

// Diese Pressemitteilung als PDF

Inmitten des Naturparks Saar-Hunsruck im nordöstlichen Teil des Saarlandes eröffnete im Juli 2017 die Seezeitlodge Hotel & Spa als neuer Geheimtipp. Schnell mauserte sich das Vier-Sterne-Superior-Haus am Bostalsee zum Lieblingsort für Reisende und Feinschmecker aus ganz Deutschland und darüber hinaus. Auch das Medienecho war beachtlich und bereits kurz nach Markteintritt wurde die Seezeitlodge vom Reisemagazin GEO SAISON in seinem jährlichen Ranking zu den „100 schönsten Hotels in Europa 2018“ gekürt. Trotz und auch gerade wegen diesem großen Erfolg, möchte das Gastgeberpaar Kathrin und Christian Sersch nach dem ersten vollen Geschäftsjahr an den kleinen, aber relevanten Stellschrauben drehen, um das Hotel gesund wachsen zu lassen. Noch mehr ganzheitliche Entspannung für die Hausgäste lautet dabei das Ziel.

Ob beim Design, der Kulinarik oder den Anwendungen im Seezeit Spa – das oberste Kriterium in der Seezeitlodge ist das Konzept: Die Einbeziehung des Standorts und die Verbundenheit zur Region mit ihrer keltischen Tradition waren von Anfang an der Leitsatz. „Wer bei uns ankommt, soll das Gefühl haben, in die Seezeitlodge Welt einzutreten“, sagt Gastgeberin Kathrin Sersch. Die gute Auslastung gibt ihr recht – ein außergewöhnlicher Ruckzugsort inmitten der Natur trifft den Zeitgeist und das Bedürfnis vieler Menschen nach authentischen und individuellen Erholungsmomenten.

Mit diesem Bewusstsein möchten die Betreiber jetzt ihre Positionierung schärfen und das Hotel auf starken Füßen in die Zukunft führen. Ab April 2019 soll deshalb der Resortgedanke vertieft werden und der Fokus noch stärker auf dem besonderen Kraftort in der Natur liegen. Dieser soll seine Ausstrahlung voll entfalten können – schließlich wurde schon in der Planungsphase mit einem geomantischen Profil nachgewiesen, dass gerade das keltische Außensauna Dorf mit Ritualplatz, Räucher- und Feuerstelle ein ausgesprochen energiegeladenes Areal ist. „Wir haben von Beginn an gespürt, dass dies ein besonderer Ort ist und möchten seine Einzigartigkeit schützen, erhalten und noch weiter stärken“, sagt Kathrin Sersch. Ihr Mann Christian Sersch ergänzt: „Wir haben das unglaubliche Glück, einen solchen Kraftort zu haben. Mit ihm wollen wir unseren Hotelgästen ein unverwechselbares Naturerleben ermöglichen, das es in dieser Form nur hier bei uns gibt.“ Damit möchten die beiden Inhaber gleichzeitig auch dem Gastwunsch nach Ruhe und Muße nachhaltiger gerecht werden.

Konkret bedeutet dies, dass die Seezeitlodge ab April 2019 in erster Linie den Hotelgästen vorbehalten ist. Externe Gäste sind abends nach wie vor in der Bar und mit einer Reservierung im Restaurant LUMI willkommen. Wer als Tages-Gast Lust auf eine kleine Wellness-Auszeit hat, bucht nach Verfügbarkeit ein Day Spa-Arrangement. Aber das Tagesgeschäft rund um Mittagsessen sowie Kaffee und Kuchen entfällt, um den Charakter eines Hideaways überzeugend bis ins Detail zu vermitteln. Passend dazu wird für Hausgäste die bisherige Halbpension auf eine ¾ Pension aufgestockt. Somit sind Frühstück, eine gesunde Smoothie Bar am Mittag, Kaffee und Kuchen sowie die abendliche Seezeit Kulinarik inklusive. Selbstverständlich sind auch die Nutzung des Spas und das wechselnde Aktivprogramm an Bord. Ob Yoga, Wassergymnastik, Nordic Walking, geführte Wanderungen oder thematische Aufgüsse – die Angebote sind vielfältig und immer professionell begleitet. Christian Sersch sieht den Mehrwert für den Gast ganz klar in diesen erweiterten Inklusivleistungen, der sich ab April auch in einer moderaten Preisanpassung widerspiegeln wird. „Bislang war die Seezeitodge quasi rund um die Uhr für alle da. Jetzt erhalten wir unsere Offenheit, betonen aber deutlich die Zuwendung an unsere Hausgäste. Sie sollen sich geborgen fühlen und dazu gehört unserer Meinung nach auch eine besondere Exklusivität.“ Der gelernte Betriebswirt lenkt dabei auch den Blick auf seine Mitarbeiter: „Mit der Konzeptvertiefung können wir als Team die Aufenthaltsqualität der Hausgäste steigern und Prozesse besser steuern. Das führt intern zu einem fokussierteren Arbeiten.“ Für Christian Sersch ist gesunder Unternehmenserfolg weit mehr als nur eine gute Bilanz: „Zufriedene Gäste, Mitarbeiter und Partner sind wesentliche Indikatoren“ hält er fest.

Dem geschärften Profil folgt direkt eine vielversprechende neue Kooperation mit DESIGN HOTELS und bestätigt die Serschs in ihrer Entscheidung. Denn damit gehört die Seezeitlodge in Kürze zu einer ausgewählten, weltweiten Kollektion von über 300 Hotels in mehr als 60 Ländern. Im Portfolio der renommierten Marketingplattform von DESIGN HOTELS sind inhaber-geführte Hotels, die durch ihre eigenständigen Interpretationen von Luxus und progressivem Design dem Gast ein authentisches Erlebnis bieten. Damit reiht sich die Seezeitlodge ein in die innovativsten Ideen und Konzepte der Hotellerie und garantiert Reisenden echte Inspiration.

Hamburg/Gonnesweiler, Dezember 2018

Pressemitteilung als PDF

Für weitere Informationen:

Corinna Wagner-Stempkowski / Julia Hechensteiner
Colonnaden 18
D-20354 Hamburg
T +49(0)40/350166321
wagner@strombergerpr.de
www.strombergerpr.de

Kathrin Sersch
Am Bostalsee 1
D – 66625 Gonnesweiler
T +49(0)6852/80980
kathrin.sersch@seezeitlodge.de
www.seezeitlodge-bostalsee.de